Alternativ Kopfbild
Alle News

Notfallnummer

Sie erreichen unsere
Zentrale Notfallambulanz
rund um die Uhr unter:

0761 1301-225

Volatile Anästhetika oder doch besser TIVA?

Fortbildung

Die schweren, lebensbedrohlichen Komplikationen beider Verfahren sind extrem selten, so dass sich daraus keine Vorteile für eine Technik ableiten lassen. Während die kardio- und nephroprotektiven Eigenschaften, das bessere Monitoring und eine geringere Inzidenz von Awareness für den Einsatz volatiler Anästhetika sprechen, scheinen Patienten mit PONV- Anamnese oder bei Thoraxeingriffen eher von einer TIVA zu profitieren.

Es freut uns sehr, dass wir zu diesem spannenden Thema mit Herrn Prof. Pühringer aus Reutlingen einen sehr renommierten Referenten für unsere Fortbildungsveranstaltung gewinnen konnten, der uns ein Update zur balancierten Anästhesie mit modernen volatilen Anästhetika im Vergleich zur TIVA geben wird.

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem beigefügten Flyer. 

Downloads