Im Bereich der Magenchirurgie besteht seit vielen Jahren eine hohe Expertise. Der Eingriff wird nur noch sehr selten bei gutartigen Erkrankungen notwendig - in der Regel erfolgt ein Eingriff am Magen wegen eines bösartigen Tumors. Abhängig von der Lokalisation und dem Tumortyp kann auf eine komplette Entfernung des Magens verzichtet werden. Unabdingbar ist jedoch eine ausgiebige Entfernung der Lymphknoten unter strengen onkologischen Kriterien. In enger Abstimmung innerhalb unseres Viszeralmedizinischen Zentrums wird geprüft, ob vor einer Magenoperation eine Vorbehandlung (neoadjuvante Therapie) notwendig wird.

 
Seite_drucken