Frühneoplasien im Gastrointestinaltrakt - endoskopische Diagnostik und Therapie (ESD) am 21.09.2018

Sehr geehrte, liebe Kolleginnen und Kollegen,

es freut mich sehr, dass es mir gelungen ist, nach der sehr erfolgreichen und interessanten Auftaktveranstaltung 2016, Herrn Prof. Oyama und Frau Dr. Takahashi aus Nagano/Japan als Tutoren bzw. bei der Nachmittagsveranstaltung als Referenten gewinnen zu können.

Wie Sie wissen ist Herr Prof. Oyama ein international ausgewiesener Experte in der Diagnostik von gastrointestinalen Frühneoplasien und ein Pionier bei der Entwicklung der endoskopischen Submukosadissektion (ESD). Mit dem von ihm entwickelten "Hook-Knife" gelingt es ihm, auch die technisch schwierigsten ESDs durchzuführen.

Sie sind herzlich eingeladen vormittags Herrn Prof. Oyama live in Kleingruppen bei der Arbeit zu beobachten und "Tipps und Tricks" für die tägliche Routinearbeit mit nach Hause zu nehmen. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass die Teilnehmerzahl beim ersten Teil der Veranstaltung limitiert ist und die Plätze nach Eingang der Anmeldungen vergeben werden.

Ein weiterer Höhepunkt wird die Abschlussbesprechung und die interessanten Vorträge in englischer Sprache zur endoskopischen Diagnostik und Therapie von Frühneoplasien im Gastrointestinaltrakt, gehalten durch die beiden Gäste, sein. Wir haben genügend Zeit zur Diskussion und Beantwortung Ihrer Fragen eingeplant. Ich freue mich sehr auf den sicher sehr spannenden gemeinsamen Nachmittag.

Das Programm können Sie dem nebenstehenden Flyer entnehmen. Vielen Dank!

Mit herzlichen Grüßen
Prof. Dr. med. H.-P. Allgaier