Schule für Gesundheits- und Krankenpflege

Ausbildung in der Gesundheits- und Krankenpflege

Seit nahezu 100 Jahren kann man bei uns eine Ausbildung in der Gesundheits- und Krankenpflege absolvieren. Und diese Tradition werden wir auch nach der  Änderung des Krankenpflegegesetztes im Jahr 2020 weiterführen: mit unserer generalistischen Pflegeausbildung sind Sie zur professionellen Pflege in allen Arbeitsbereichen der Pflege und über alle Lebensphasen hinweg qualifiziert.

Diese Ausbildung ist und bleibt auch als einzige Pflegeausbildung auf EU-Ebene anerkannt.
Wir bieten in drei Klassen insgesamt 58 Ausbildungsplätze an.
  • Unser Ausbildungskonzept orientiert sich an den neuesten Erkenntnissen der Pflege und ihrer Bezugswissenschaften. Gleichzeitig können wir auf unsere langjährige Erfahrung aufbauen.
  • Wir bieten Ihnen den besten Zugang zum Erfolg in der Pflege - mit einer individuell auf Sie als Lernende ausgerichteten Ausbildung. Mit oder ohne akademischer Ergänzung durch ein begleitendes Studium.
  • Wichtig ist uns die Vielfältigkeit der Personen. Bei uns lernen Schüler unterschiedlicher Altersstufen und Vorbildung. In kleinen Klassen mit 
    max. 20 Schülern ist ein lebendiges und angenehmes Lernen möglich.
  • Unser engagiertes Lehrerteam mit vier PflegelehrerInnen und etwa 30 nebenamtlichen Dozenten bieten Ihnen eine praxisnahe, moderne und anspruchsvolle Ausbildung.
  • Theorie und Praxis haben wir unmittelbar miteinander verbunden: So liegt die Schule z. B. direkt neben der Intensivstation. Die Wege in die Praxis sind kurz, die Kooperation ist eng und vertrauensvoll.
Für die Ausbildung bestehen folgende gesetzliche Zugangsvoraussetzungen:
  • gesundheitliche Eignung
  • Realschulabschluss oder eine gleichwertige Schulbildung oder
  • eine andere abgeschlossene zehnjährige Schulbildung oder
  • ein Hauptschulabschluss oder eine gleichwertige Schulbildung, sofern Sie eine mind. zweijährige Berufsausbildung erfolgreich abgeschlossen haben oder
  • eine erfolgreich abgeschlossene Ausbildung in der Krankenpflegehilfe.
Eine Mitgliedschaft in einer christlichen Kirche ist für die Ausbildung nicht erforderlich. Als konfessionelle Schule setzen wir jedoch eine positive Haltung zu dem christlichen Menschenbild voraus. 

Für Ihre Bewerbung benötigen wir
  • Bewerbungsschreiben
  • tabellarischen Lebenslauf
  • Schulabgangszeugnis/letztes Schulzeugnis
  • Sofern vorhanden Kopien Ihrer Arbeitszeugnisse - oder Praktika
Nach Eingang Ihrer Unterlagen werden wir uns umgehend bei Ihnen melden.
Die Ausbildung dauert drei Jahre und beginnt immer am 01. April. 
Gerne schicken wir Ihnen auch unseren Schulprospekt zu, dem Sie weitere Informationen entnehmen können. 
Für den Bachelorstudiengang ANGEWANDTE PFLEGEWISSENSCHAFT benötigen Sie neben einem Ausbildungsplatz an unserer Schule auch die Zusage der Katholischen Hochschule Freiburg für einen Studienplatz.

Sie können sich jederzeit bei uns schriftlich oder online im PDF-Format bewerben - eine Bewerbungsfrist gibt es nicht!
Ihre Bewerbung können Sie per Email richten an pflegeschule@diak-fr.de oder per Post an


Evangelisches Diakoniekrankenhaus
Schule für Gesundheits- und Krankenpflege
Herrn Alexander Fuhr
Wirthstr. 11
79110 Freiburg
Wir sind davon überzeugt, dass Lernen nur in einer angenehmen und persönlichen Atmosphäre gelingen kann. 

Wir respektieren Sie als Partner, da Sie mit Ihren Erfahrungen, Ihren Fragen und Ihrem Engagement wesentlich zu einem guten Gelingen im Lernprozess beitragen.

Zu unserem guten Schulklima trägt vor allem bei, dass Sie als Schüler an zahlreichen Entscheidungen verantwortlich mitwirken und Sie so Ihre Ausbildung sehr weit eigenverantwortlich mitgestalten können. 
Und Sie haben bei uns immer einen Ansprechpartner, denn die Türen der Lehrer stehen für Sie sprichwörtlich immer offen.
Im Mittelpunkt unseres Unterrichtes stehen exemplarisch ausgewählte Lernsituationen. Darin werden pflegerische und beispielsweise medizinische oder ethische Aspekte bearbeitet. Die Lernsituationen bauen einander auf, so dass Sie nach und nach kompetenzerweiterndes Wissen erwerben können.
Grundlage sind dabei die neuesten Erkenntnisse der Pflege- und Gesundheitswissenschaften sowie der Medizin, der Sozialwissenschaften und angrenzender Wissensgebiete.

Im Unterricht legen wir Wert auf eine hohe Selbständigkeit und Eigenverantwortung der Schüler. Durch vielfältige Methoden wie Freiarbeit, Gruppen- und Projektunterricht sowie themengebundene Praxisaufgaben können Sie mit Spaß und Erfolg die Ausbildungsziele erreichen.

Unsere Schule verfügt über alle modernen Unterrichtsmedien, Übungsräume sowie eine sehr gut sortierte Mediathek mit hunderten von Fachbüchen, DVD's und weiteren Unterrichtsmaterialien. Damit bieten wir Schülern und Lehrern die Möglichkeit eines kreativen und ganzheitlichen Lernens.
Unser Krankenhaus bietet mit seinem überregional anerkannten hohen Standard für die praktische Ausbildung in der Pflege bestmögliche Voraussetzungen: 

In den Kliniken der
  • Inneren Medizin
  • Chirurgie
  • Anästhesiologie/Intensivmedizin
  • Frauenheilkunde/Geburtshilfe
stehen für Sie erfahrene PraxisanleiterInnen zur Begleitung bereit.

Praxiseinsätze finden für Sie statt auf
  • den Stationen,
  • den Ambulanzen,
  • im Operationssaal,
  • in der Anästhesie,
  • auf der Intensivstation,
  • in der Endoskopie-Abteilung
  • und im Entlassmanagement.
Innerhalb der gesetzlichen Vorgaben können Sie sich einen individuellen praktischen Ausbildungsplan zusammenstellen - ganz nach Ihren Neigungen und Interessen!

Darüber hinaus haben Sie die Möglichkeit zu weiteren Einsätzen in der Region, z. B. bei
  • der Evangelischen Sozialstation Freiburg,
  • der Universitäts-Kinderklinik oder
  • dem Gerontopsychiatrischen Zentrum Landwasser,
  • der Rehabilitationseinrichtung Haus Landwasser,
  • dem Hospiz Karl-Josef in Freiburg und
  • dem Epilepsiezentrum Kork.
Die gelungene Verknüpfung von Theorie und Praxis zeigt sich in unserem innovativen Ausbildungskonzept eines selbstgesteuerten Lernens, das schon im Jahr 2002 von der Robert-Bosch-Stiftung in einem bundesweiten Wettbewerb mit einem Preis ausgezeichnet und seit dem stetig weiterentwickelt wurde. Und in einem eigenen "Stationsleitungsprojekt" und regelmäßigen "Lerninseln" können Sie weitere wertvolle Lernerfahrungen gewinnen!
Wir unterstützen Sie darin, ein am Menschen orientiertes, professionelles Pflegeverständnis entwickeln zu können. 

Nach dem Leitbild unseres Hauses, nahe am Menschen zu sein, streben wir eine hohe
berufliche Handlungskompetenz an. Diese beinhaltet:

Kognitive Kompetenz
Sie erwerben ein umfassendes, wissenschaftsbasiertes und aktuelles Fachwissen auf allen für eine indivduelle Pflege notwendigen Wissensgebieten.

Sprachlich-kommunikative Kompetenz
Sie erweitern ihre Fähigkeiten, um sich mit Patienten und ihren Angehörigen, mit Teamkollegen und mit anderen Berufsgruppen offen und konstruktiv auszutauschen.

Moralische Kompetenz
Sie üben als Schüler ein, Pflegesituationen nach ethischen Maßstäben zu beurteilen und Ihr Handeln für andere Menschen verantwortlich zu gestalten.

Psycho-motorische Kompetenz
Sie erwerben umfassende Fertigkeiten, um Patienten personenbezogen pflegen zu können. Dies schließt Kenntnisse in zahlreichen pflegerischen Konzepten wie Kinästhetik oder Basale Stimulation mit ein. 

Emotionale Kompetenz
Sie können Ihre Fähigkeit schulen, Gefühle bei sich und anderen Menschen wahrzunehmen und ihnen zum Ausdruck zu verhelfen um so Emotionen in Pflegesituationen zu integrieren. 

Mit diesen Kompetenzen erwerben Sie alle Fähigkeiten, um Pflege als einen modernen Beruf zu erfahren, den Sie heute und morgen professionell leisten können.
Vergütung
Sie haben Anspruch auf eine Ausbildungsvergütung. Diese ist im TVöD tarifvertraglich geregelt und beträgt derzeit (Stand 01.03.2018) monatlich brutto:

Im 1. Ausbildungsjahr € 1.090,69
Im 2. Ausbildungsjahr € 1.152,07
Im 3. Ausbildungsjahr € 1.253,38

Selbstverständlich erhalten Sie zudem alle Zulagen wie z.B. für Sonn- oder Feiertagsarbeit. Zur Ausbildungsvergütung erhalten Sie auf Antrag eine vermögenswirksame Leistung. Außerdem bieten wir Ihnen eine lukrative betriebliche Zusatzversorgung bei der EZVK in Darmstadt an.

Urlaub
Sie haben im Jahr Anspruch auf 30 Tage Urlaub. Der Urlaub wird von der Schule nicht fest vorgeplant. Eine freie Urlaubsregelung ist in einem bestimmten Rahmen möglich.

Ausbildungsmittel 
Dienstkleidung und alle anderen Ausbildungsmittel werden von uns gestellt. Selbstverständlich können Sie an der Personalverpflegung in unserer Cafeteria teilnehmen. 

Praktikum 
Ein Praktikum vor Beginn der Ausbildung kann zwar sinnvoll sein, ist aber nicht Voraussetzung für die Aufnahme. Bei Interesse an einem Praktikum helfen wir Ihnen gerne weiter.

Haben Sie noch Fragen?
...auf die Sie hier keine Antwort gefunden haben? Rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns eine Mail - wir antworten Ihnen gerne!

Studentisches Praktikum
Sie studieren Pflegepädagogik/Berufspädagogik für Berufe im Gesundheitswesen und suchen eine Praktikumsstelle? In den letzten Jahren haben mehr als zehn StudentInnen bei uns ein Praktikum abgeleistet. Dazu sind wir mit der Katholischen Hochschule Freiburg und anderen Hochschulen in Kooperation - sprechen Sie uns an, wir helfen Ihnen gerne weiter!

Bachelorstudiengang Angewandte Pflegewissenschaft

Seit 2011 sind wir Kooperationspartner der Katholischen Hochschule Freiburg für den Bachelorstudiengang ANGEWANDTE PFLEGEWISSENSCHAFT. Dabei sind die Ausbildung in der Gesundheits- und Krankenpflege an unserer Schule und ein Studium in der Pflege kombiniert. Gerne informieren wir Sie über diesen neuen Weg, Pflege gleichzeitig zu lernen und zu studieren!

Studieren nach der Ausbildung?

Sie haben Ihre Ausbildung in der Pflege schon vor einiger Zeit abgeschlossen und wollen ein Studium anschließen? Als Kooperationsschule der KH Freiburg können alle Schüler, die ihre Ausbildung an unserer Schule absolviert haben, einen verkürzten Bachelor-Studiengang ANGEWANDTE PFLEGEWISSENSCHAFT absolvieren. Bei Interesse beraten wir Sie dazu gerne! Informationen zum Studiengang finden Sie auch auf der Internetseite der Katholischen Hochschule Freiburg.

Projekte unserer Auszubildenden

Das Projekt "Café Vergissmeinnicht"
Fest etabliert hat sich in unserem Haus ein Projekt der Schüler des zweiten Ausbildungsjahres. Dabei betreuen die Schüler Menschen mit Demenz im Krankenhaus . Sie haben dazu einen Raum im Krankenhaus ansprechend eingerichtet, der für die Betreuung dieser Patienten zur Verfügung gestellt wird. Das Projekt wurde von Studenten der Katholischen Hochschule Freiburg begleitet. 
Projekt Primary Nursing in der Ausbildung
Im September haben die Schüler des Oberkurses für 12 Tage die Pflege auf einer chirurgischen  Station übernommen. Patientenversorgung, Management, Evaluation der Pflege - alles lag in der Hand der Schüler. Begleitet wurden sie von Praxisanleitern und den Lehrern. Ein spannendes Projekt, dass wir schon seit über 10 Jahren anbieten - immer wieder neu, immer wieder angepasst - immer wieder toll!

Ihre Ansprechpartner



Alexander Fuhr
Leitung

0761 1301-104


Heidrun Schikofski
Sekretariat

0761 1301-107
Fr. Fischer

Barbara Fischer
Lehrerin

0761 1301-174
Fr. Riedinger

Eva Riedinger
Lehrerin

0761 1301-174


Bernd Schmidt
Lehrer

0761 1301-103